Tag des offenen Denkmals

TAG DES OFFENEN DENKMALS

13.September 2015

Der  Meißener Kulturverein beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Gestaltung des Tages des offenen Denkmals und unterstützt eine Künstlergruppe aus Dresden.
Die Künstler haben sich mit dem historischen Domherrenhaus und seiner Geschichte, aber auch mit der Geschichte des Gebäudes als Gefängnis und dessen sozialen Auswirkungen auf die Stadtbevölkerung auseinandergesetzt.

Vor Ort werden verschiedene Möglichkeiten geboten, sich  in die Thematik zu vertiefen.
Es wird für die  Besucher einen  Leseraum mit Literatur über die Institution Gefängnis und mit Literatur zur Geschichte des Gebäudes und seiner architektonischen Besonderheiten geben. In einem Filmraum werden Ausschnitte bekannter Filme zum Thema zu sehen sein.
Organisierte Filmvorführungen als Abendveranstaltung und ausgestellte Kunstwerke zum Thema runden die Ausstellung ab.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche!

Jeannette Mahlow
Meißener Kulturverein e.V.

 

Für diejenigen, die noch  Plakate vom Tag des offenen Denkmals  zum Verteilen benötigen, haben wir in Meißen, Freiheit 5 noch einige  zu vergeben.
Diese können gerne dort abgeholt werden. Telefonische Rücksprachen bitte bei Dr. Hannot unter 0172 8959269 .

IN JAIL TRAKT B

 

TAG DER OFFENEN TÜREN eine Ausstellung im historischen Gefängnis Meißen
5.- 27. September 2015

Eröffnung 4. September 2015, ab 17 Uhr
 
 
Öffnungszeiten:  
jeden Sonntag, sowie am 5., 25., 26.9. 11-18 Uhr
Domplatz 4, 01662 Meißen

Die Ausstellung TRAKT B: TAG DER OFFENEN TÜREN zeigt 15 künstlerische Positionen, die sich ausgehend vom  historischen  Meißner  Arrestantenhaus mit dem Phänomen des Gefängnisses auseinandersetzen. Es geht um Scham und Schande, um Sprengstoff und Konzerte, um Warten, Spielen und Zählen, um Schmerz, Reue und Zerbrechlichkeit, um Suchen und Seilspringen, aber auch um Bauforschung, um heteronormative und politische Ordnungen, um die Frage, wer und wie hier eigentlich bestraft wird  und natürlich um den Schauplatz selbst. Denn das  Meißner Gefängnis soll nicht bloß als Ausstellungsdisplay dienen. Vielmehr geht es darum, das Gebäude in Interaktion zu den Werken treten zu lassen – jedes Kunstwerk wird in einer Zelle ausgestellt.


Die Ausstellung TRAKT B:

TAG DER OFFENEN TÜREN ist der Versuch, den Diskurs um das Meißner Gefängnis zu aktualisieren –
kurz bevor das nächste Kapitel in der Geschichte des Gebäudes ihren Lauf  nehmen wird. Sie ist auch der Versuch, gesellschaftliche und politische Modelle rund um den Knast auf den Prüfstand zu stellen und herauszufordern.
Dabei geht es um nichts weniger als die Frage danach, in welchen Gefängnissen wir uns eigentlich heute
befinden – und wie wir dort hinein geraten sind...
 


Mit  Ada  Birecka,  Melanie  Börner,  Alexander  Endrullat,  Tobias  Gellscheid,  Max  Kowalewski, Nadja Kurz, Richard Leue, Simon Mann, Wilhelm Mundt, Mi Rang Park, Marten Schech, Matti Schulz, Su-Ran Sichling und Marie Lynn Speckert.