Pressemitteilung

Städtischer Bauhof und Meißener Kulturverein kümmern sich um Spielplätze

19-02-2015 09:56

Im Rahmen der Initiative zur Verbesserung der Spielplatzsituation haben am Montag, dem 16. Februar 2015, Jeannette Mahlow vom Meißener Kulturverein e.V. und Steffen Petrich, Chef des städtischen Bauhofes, eine gemeinsame Begehung der Spielplätze gemacht. „Das Treffen war sehr konstruktiv. Ich bin Herrn Petrich dankbar, dass er sich die Zeit für diese Begehung genommen hat. Gerade im Hinblick auf Kleinkinder ist es sehr wichtig, dass Gefahrenquellen beseitigt und Schutzvorkehrungen getroffen werden“, so Jeannette Mahlow.

Die Mitarbeiter des Bauhofes haben bereits damit begonnen, die Spielplätze wieder frühlingstauglich zu machen und Geräte zu reparieren. Die Sicherheit auf den Meißener Spielplätzen wird von einem TÜV-zertifizierten Mitarbeiter des Bauhofes im 14-Tage-Rhythmus per Sichtprüfung überwacht. Die Reinigung der Plätze erfolgt wöchentlich.

Bei der Begehung wurden weitere Verbesserungen vereinbart. „Neben einer sicheren Ein- und Ausgangssituation für Kleinkinder sollen Zäune und andere Barrieren erweitert, Unebenheiten im Gelände ausgeglichen und ungeeignete Bepflanzungen ausgetauscht werden“, zählt Jeannette Mahlow auf. Darüber hinaus soll auf dem Spielplatz Bergstraße eine alte Hütte entfernt werden, die derzeit noch in privater Nutzung ist.

„Wir werden den städtischen Bauhof bei der Betreuung der Spielplätze unterstützen“, betont Jeannette Mahlow. „Aus diesem Grunde suchen wir aktuell aktiv nach Partnern, die mit uns als Paten die Spielplätze betreuen. Für den Spielplatz Grundmannstraße haben wir bereits die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Meißen eG als Unterstützer gewinnen können.“

Meißener Einzelpersonen, Institutionen und Unternehmen ruft der Kulturverein auf, sich an der Patenaktion zu beteiligen. Mitwirken an der Aktion kann jeder, der regelmäßig auf  „seinem Spielpatz“ mit auf Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit achten möchte. Ein Hinweis an den Bauhof ist dann in der Regel der nächste Schritt, sofern das Problem sich nicht eigeninitiativ lösen lässt.

Patenanfragen werden per E-Mail unter info@meissener-kulturverein.de entgegengenommen.

Der Kulturverein will durch weitere eigene Maßnahmen, wie die Beseitigung von Schmierereien im Rahmen der Aktion „Meißen putzt sich raus“, in Abstimmung mit dem Bauhof die Spielplätze wieder schöner machen. „Unabhängig von den bestehenden Spielplätzen hoffen wir natürlich auch, dass die Stadtverwaltung und der Stadtrat bald eine Entscheidung zum neuen Spielplatz im Triebischtal und einem zentralen, großen Spielplatz an der Jahnhalle treffen“, so Jeannette Mahlow. 

Die Spielplatz-Inititative ist beim Meißener Kulturverein im Rahmen des im August 2014 gestarteten Projekts „100 Patenschaften“ entstanden. Der Verein sucht für Straßen, Plätze, Brunnen und andere Einrichtungen in Meißen Paten, die sich um das jeweilige Objekt kümmern, Verunreinigungen beseitigen bzw. Beschädigungen der Stadt melden.

Am 22. Januar 2015 haben sich Vertreter des Meißener Kulturverein e. V. mit Verantwortlichen der Stadt getroffen, um über die vom Verein erarbeitete Spielplatz-Analyse zu sprechen. An dem Gespräch nahmen unter anderem Oberbürgermeister Olaf Raschke, Steffen Petrich vom Bauhof und Katrin Diersche vom Stadtplanungsamt teil. Bei diesem Treffen wurde vereinbart, dass schrittweise Sicherheitsmängel abgestellt und Reparaturen durchgeführt werden.

Der im April 2014 gegründete Meißener Kulturverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Initiativen und Angebote Meißens im Sinne eines bürgerschaftlichen Engagements zu bündeln, zu unterstützen und auch Veranstaltungen wie das Literaturfest selbst zu organisieren.

Zurück