Pressemitteilung

Vorbereitungen für das Literaturfest Meißen 2017 gestartet

07-03-2017 09:05

Vorbereitungen für das Literaturfest Meißen 2017 gestartet

Programmpartner und Vorleser können ihre Lesungen ab sofort anmelden

 

Meißen, 7. März 2017. Am Dienstag haben die Organisatoren den Startschuss für die Vorbereitung von Deutschlands größtem eintrittsfreien Open-Air-Lesefest gegeben. Programmpartner und Vorleser können ab sofort ihre Lesungen und Leseorte auf www.literaturfest-meissen.de anmelden. Das Literaturfest Meißen wird in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. Juni 2017 stattfinden. Zum achten Mal werden sich dann die unzähligen romantischen Plätze, Gebäude und Gassen der Domstadt zu einzigartigen Lesebühnen verwandeln.

„Insgesamt werden in diesem Jahr etwa 150 Lesungen für Jung und Alt zur Auswahl stehen“, betont Daniel Bahrmann vom Meißener Kulturverein e. V. und fügt hinzu: „Neben den traditionellen Schwerpunkten Mittelalter, Renaissance und Fantasy wird sich das diesjährige Literaturfest den Sonderthemen Reformation, Hugo von Hofmannsthal und Heinrich Böll widmen.“

Aktuell planen die Organisatoren unter anderem mit Lesebühnen auf dem Marktplatz und dem Heinrichsplatz. „Für Kinder und Jugendliche werden wir wieder einen Lesebereich am Tuchmachertor, das ist der Platz hinter der Frauenkirche, einrichten“, so Daniel Bahrmann. Weitere Leseorte werden voraussichtlich in der Rosengasse und in der Webergasse entstehen.

„Zusätzlich konnten wir für dieses Jahr bereits verschiedene Meißener Kirchen, die Albrechtsburg sowie das historische Rathaus der Stadt als Leseorte gewinnen. Wir möchten aber auch alle Meißner Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen einladen, am Literaturfest mitzuwirken.“

Interessierte Vorleser und Programmpartner können bis zum 30. April 2017 ihre Lesungen auf der Internetseite des Literaturfestes anmelden.

Seit 2009 lädt das Literaturfest jährlich in der zweiten Juniwoche nach Meißen ein. Das Besondere an Deutschlands größtem Open-Air-Lesefest ist, dass alle Lesungen eintrittsfrei sind. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière ist Schirmherr des ehrenamtlich organisierten Festes. Zusätzlich lesen fast alle Mitwirkenden kostenfrei oder verzichten auf einen großen Teil ihres Honorars.

Das Literaturfest Meißen wird von der Sparkasse Meißen, dem Verkehrsverbund Oberelbe, der Privatbrauerei Schwerter Meißen GmbH und der Oppacher Mineralquellen GmbH & Co. KG gefördert und unter anderem durch den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge unterstützt.

Zurück